IMAG0587 mit Text_bearbeitet-2 (640x97)
logo_schulfrucht_big
Hector Cover
logo GSB grundschule.gelb2a
moodle-logo_5cm

GMS Allgmein

Links :

Gemeinschaftsschule

Die Pädagogik der Gemeinschaftsschule geht auf die Unterschiedlichkeit der Kinder und Jugendlichen ein. Sie orientiert sich sowohl am Leistungsprinzip als auch am Prinzip der Chancengleichheit. Die Gemeinschaftsschule ist eine Schule für alle. Deshalb werden die Lernangebote auf die individuellen Voraussetzungen, Fähigkeiten und Interessen der Lernenden abgestimmt. So kann jedes Kind den für ihn optimalen Schulabschluss erreichen. 

Den Kern der Gemeinschaftsschule bildet die Sekundarstufe I, das heißt, die Klassenstufen 5-10. Eine Gemeinschaftsschule ist in den Klassenstufen 5-10 verpflichtende Ganztagsschule. Das bedeutet, dass an der Konrad-Adenauer-Schule an vier Tagen der Woche ein Ganztagesbetrieb mit rhythmisiertem pädagogischem Angebot über 8 Zeitstunden gewährleistet ist. Durch längeres gemeinsames Lernen und durch bestmögliche individuelle Lernformen wird die Gemeinschaftsschule der Unterschiedlichkeit der Schüler gerecht. Die Schülerinnen und Schüler lernen miteinander und voneinander und entwickeln dadurch auch wichtige soziale Kompetenzen.

Merkmale des Unterrichts an der Gemeinschaftsschule sind:

  • schülerzentrierte Unterrichtsmethoden
  • individuelle Lern- und Förderpläne für alle Schülerinnen und Schüler
  • selbstverantwortliches Lernen individuell und in variablen Gruppen
  • Lehrerinnen und Lehrer arbeiten im Team
  • individuelle Leistungsrückmeldung
  • rhythmisierter, bewegter Schulalltag.
Unterricht26
IMG_7457
GMS allgemein  Abschlüsse  Rhythmisierung  Lernorte  Lehrpersonal